SCHLIESSEN

Suche

Fundraisingpreise 2016

Preis Mitgliederorientierung

Gewinner : der Orgelbauverein der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Adelby

Projekt: eine neue Orgel für die Kirche

Das angestrebte finanzielle Ziel von 100.000,00€ wurde im August 2014 gestartet. Im ersten Schritt wurde über die Notwendigkeit einer neuen Orgel mit den Gemeindemitgliedern kommuniziert. Unter dem Motto "Zum Engel werden" angelehnt an die beiden Engel, die den bestehenden Orgelprospekt ergänzen, werden die ersten Befürworter gefunden. 

Weitere Aktivitäten, wie z.B. einen Kalender mit schönen Bildern der Kirche, Orgelwein, Orgelführungen, Bilderauktionen, eine von Jugendlichen und Kinder besungene CD halfen das Projekt bekannt zu machen.

Zur Kirchengemeinderatswahl 2016 gab es ein großes Orgelfest. Es werden Orgelpfeifen-Patenschaften zusätzlich angeboten, ein Endspurt-Flyer auf deutsch und dänisch entwickelt.

Durch die regelmäßige Kommunikation mit den Menschen in der Kirchengemeinde und in der Region, über den Fortgang und weitere Aktivitäten hat dieses Projekt einen wertvollen Beitrag zur Mitgliederbindung und Gewinnung beigetragen.

www.kirche-adelby.de

 

 

Preis Fundraisingkonzept

diese Kategorie hatte 2 Preisträger:

 1) Stiftung St.Michaelis - Zum Erhalt der Michaelskirche, Hamburg

Projekt: "Zwei Glocken für den Frieden - So klingt Hamburg "

Seit 1917 fehlten dem Michel zwei Uhrschlagsglocken, die im ersten Weltkrieg zu Granaten eingeschmolzen wurden. Im Jahr des Weltkriegsgedenken 2014 entstand das Projekt.

Mit der Kampagne sollten 350.000,00€ an Spenden eingeworben werden, 1000 neue Spender gefunden werden, sowie die Bekanntmachung der Stiftung als Spendenorganisation des Michels erreicht werden.

Ein Kampagnenplan wurde erstellt, Glockenpartner gefunden, ein Verkauf von Michel-Weihnachtsglocken initiiert, Livezeichentermine für ein Michel-Wimmelbild organisiert, sowie die Zusammenarbeit mit dem Medien gestärkt.

Mit stringenter Storytelling wurden den Medien persönliche Geschichten von Menschen, die ein besonderes Erlebnis mit ihrer Kirche erzählen konnten, angeboten. Gegen Spende konnten 300 Hamburger sich in das Wimmelbild vorort einzeichnen lassen.

Das finanzielle Ziel wurde erreicht. Als weiteres Ziel wurde erkannt, dass das Engagement in einen generationsübergreifenden Zusammenhang steht. Menschen spenden seit Jahrhunderten für ihren Michel. Ein Wahrzeichen in Hamburg.

www.st-michaelis.de

2) Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Altentretow

Projekt: Erhalt des Kirchturms der St. Petrikirche in Altentretow

Neben den beiden mittelalterlichen Stadttoren ist der Kirchturm der St.Petrikirche in Altentretow für die Stadt und die Region ein wichtiges historische Gebäude und Identifikationspunkt.

2015 startet die Aktion "Damit der Kirchturm die Nase der Stadt bleibt" mit dem Tag des Denkmals, der Stiftung Denkmalschutz. Rund um den Kirchturm gab es Angebote für Groß und Klein wie z.B. Vogelhäuschen bauen, Bogen schießen, töpfern, essen und trinken. Kirchenführungen und plattdeutsche Geschichten, sowie ein Livekonzert ergänzten das Angebot mit dem Ziel die Spendenaktion bekannt zu machen.

Puzzleteile konnten erworben werden und im Eingangsbereich wurde auf einer großen Silhouette zusammen gepuzzelt. Gleichzeitig  war der jeweilige Spendenstand sichtbar.

Das Ergebnis war, dass viele Menschen über die Kerngemeinde hinaus angesprochen wurden und durch ihre Spende das Projekt unterstützten. Die benachbarte katholische Gemeinde und die freikirchliche Gemeinde haben sich ebenfalls beteiligt und die ökumenische Zusammenarbeit wurde zusätzlich gestärkt.

www.kirche-altentreptow.de

 

Sonderpreis Kommunikation 

Preisträgerin: Evangelisch-Lutherische Cornelius Kirchengemeinde in Hamburg-Fischbek

Projekt: Kommuniktaion

Die Cornelius-Kirchengemeinde ist eine junge Kirche und wird von einem großen Team aus ehren- und hauptamtlichen Mitarberiter*innen von ca. 130 Personen gestaltet.

Das Projekt ist zeitlich nicht begrenzt und hat nicht die Priorität Spenden für ein bestimmtes Projekt einzuwerben. Es setzt auf die regelmäßige Kommunikation mit den Kirchenmitgliedern.

Das Konzept besteht aus 3 Modulen:

1) einen Brief zu allen runden Geburtstagen

2) ein Jahreslied (aufgenommen durch Mitglieder der Kirchegemeinde)

3) Spendeneinwebung für Projekte in der Kirche

Alle Gemeindemitglieder erhalten zu den runden Geburtstagen, Beginn mit dem 10.Geburtstag, einen lieben individull gestalteten und formulierten Geburtstaggruß zusätzlich mit dem Geschenk des Jahreslieds "Ich schenk Dir ein Lied", welches auf der Internetseite zu hören ist.

Zusätzlich verteilt die Kirchengemeinde Kärtchen mit Kirchennews und Hinweis auf die Website. Durch diese regelmäßigen Aktionen sowie das breite inhaltliche Angebot werden deutlich mehr Menschen als bisher angesprochen. Die Verbundenheit mit der Kirchengemeinde wird gestärkt, gerade für austrittsgefährdete Lebensphasen. 

www.cornelius-kirche.de